Archiv

Archiv für Mai, 2009

Remarkable – Rails Anwendungen automatisch testen


Seit über einem Jahr entwickle ich Webanwendungen mit Ruby on Rails. Und seit dieser Zeit schreibe ich Tests für meine Anwendungen. Angefangen von Test::Unit über test/spec bis zu RSpec. Doch selten gingen mir Tests leicht von der Hand. Ständig stelle ich mir die Frage: Wie viel teste ich? Habe ich genug getestet? Teste ich schon Rails Code?

Die verschiedenen Test Frameworks haben ihre Vor- und Nachteile. Test::Unit ist relativ einfach und schnell. test/spec und RSpec hingegen deutlich lesbarer, jedoch auch langsamer. Sie eigenen sich deshalb besser, um die Tests als Dokumentation zu verwenden. Test::Unit und test/spec verwenden für Viewtests den Umweg über die Controller, was sie im Vergleich zu RSpec deutlich langsamer macht. In Rspec testet man jede Schicht des MVC Musters separat. Das Verhalten der jeweils anderen Schichten wird mit Mocks und Stubs simuliert. Integration Tests mit Cucumber testen dann das Zusammenspiel aller Schichten.

Carlos Dandos und José Valims Remarkable ist das mit Abstand großartigste Plugin für Ruby on Rails, was mir seit langem über den Weg gelaufen ist, denn es reduziert Tests auf das nötigste! Man schreibt in unglaublich expressiver Form, was das erwartete Verhalten ist. Das auf RSpec basierende Remarkable testet mit einer Vielzahl von Custom Matchers die Erwartung ab.

Mehr…

Zum Schutz unserer Kinder …

will die Regierung das so genannte Netzsperren-Gesetz erlassen. Jeder wird sagen: Ist doch toll, wir müssen unserer Kinder davor schützen!

Die Initiatorin, Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU), erhofft sich durch das Gesetz wirksamen Schutz gegen die Verbreitung von kinderpornografischen Inhalten

Was keiner der Beteiligten freiwillig ausspricht ist, dass ein neues Kontrollinstrumentarium installiert werden soll, um den “rechtsfreien Raum Internet” wirkungsvoll zu kontrollieren. Ist dies erstmal getan, spielt es keine Rolle mehr, ob es sich dabei um Kinderporno, Rohrbomben, Links- oder Rechtsextreme Hetze, vielleicht sogar soziale Randgruppen oder regierungsfeindliche Berichterstattung handelt. Die technische Wirksamkeit dieser Maßnahme ist ausserdem nicht bewiesen. Die soziale und emotionale Wirkung wird allerdings immens sein.

Mehr…