Home > Software > last.fm für das iPhone – gute Musik für unterwegs

last.fm für das iPhone – gute Musik für unterwegs

last.fm player

Seit heute ist in Apples AppShop eine aktualisierte Version des last.fm Players für das iPhone und den iPod touch verfügbar.
Der Player bietet die gleichen Features wie die Desktop Variante und natürlich das online Portal:

  • Playlist mit empfohlenen Songs
  • Empfohlene Events in meiner Stadt
  • Playlist nach Künstlern oder tags
  • “liebe ich” oder “hasse ich” Buttons

Der in der ersten Version wegen seiner Instabilität in Verruf geratene Player, wurde nun noch einmal deutlich überarbeitet. Ich persönlich konnte mit der alten Version nie mehr als 3 Songs in Folge hören, bevor sich der Player selbst beendete. Die neue Version hingegen läuft sehr stabil und bietet stundenlangen Musikgenuss.
Wer den Player noch nicht installiert hat, kann ihn im AppShop kostenlos herunter laden. Alle anderen finden die aktualisierte Version in der Update Rubrik des Appshops. Die Desktop Variante gibt es ebenfalls kostenlos auf der last.fm homepage.

Update: Es gibt natürlich immer etwas zu meckern :) Was mir nicht so gut gefällt ist, dass das Programm das Display nicht verdunkelt und nach der eingestellten Zeit ganz abschaltet. Die Batterie wird dadurch auf Dauer ganz schön strapaziert. Aber ansonsten super Produkt. Die Desktop Variante versorgt mich während der Arbeit mit Musik, die iPhone Version unterwegs. Danke last.fm

  1. norbert
    20. August 2008, 10:32 | #1

    Super tip !!! Habe ich mir gleich mal installiert, man schaut ja doch nicht jeden Tag im Appstore vorbei ;)

    Komisch ist nur dein Iphone scheint die Carrier Id von T-Mobile mit der von E-Plus zu verwechseln … :P

  2. Jonas
    20. August 2008, 11:40 | #2

    Ich wusste ja gar nicht, dass E-Plus iPhones vertreibt … hihi ….

  3. 20. August 2008, 12:33 | #3

    Man kann so ein Gerät auch beim Ebay Dealer des Vertrauens erwerben. Am besten man verwendet ein Gerät aus der Schweiz, oder wie ich aus Belgien. Dort haben die Verbraucher noch Rechte! Die Hersteller müssen dort Telefone ohne jegliche Beschränkungen vertreiben. Hier in Deutschland hingegen kann man den Kunden ja Sand in die Augen streuen, in dem man was von “unbegrenzter UMTS Flatrate” erzählt. Wenn man allerdings ein bestimmtes Datenvolumen überschritten hat, wird die Bandbreite auf ISDN Geschwindigkeit gedrosselt. Das ist in der Tat “unbegrenzt”! Vielen Dank, T-Online

  4. 21. August 2008, 11:06 | #4

    Wieviel Traffic verursacht denn eine Stunde Stream hören etwa? So lange es keine echten UMTS-Flatrates gibt(?) spielt das ja eine Rolle.

  5. 21. August 2008, 17:18 | #5

    Ich hab es gerade mal mit einem Song per UMTS ausprobiert. Der Song war 4:40 Minuten lang. Die Übertragenen Daten sind 110KB gesendet, 4,7MB empfangen. Bei Dauernutzung würden pro Stunde ca. 60MB an Daten empfangen werden. Damit hätte der T-Online Benutzer in gerade mal 5 Stunden seinen monatliches UMTS Volumen ausgeschöpft und surft ab da mit ISDN Geschwindigkeit. :)

  6. Tino
    20. August 2009, 16:05 | #6

    Zu deinem Update – die andere Seite der Medaille:
    Ich finde es grossartig dass es nicht das display abschaltet. Benutze last.fm ausschliesslich im Auto, und da nervts beim fahren die Tastensperre rausmachen zu muessen um zu sehn was fuern song laeuft ;)

  1. Bisher keine Trackbacks