Home > neuseeland > Kiwi, Kiwis und Kiwifrucht

Kiwi, Kiwis und Kiwifrucht

kiwiDie Einwohner Neuseelands bezeichnen sich selbst gerne als Kiwis! Dann gibt es da noch die stachelige Frucht, die man tatsächlich auch mit Schale verzehren kann, wie wir hier gelernt haben. Und dann gibt es da noch den flügellosen, nachtaktiven Vogel! Fast ausgerottet von freilebenden Hunden, Katzen, Ratten, Frettchen und Possums sind sie in freier Wildbahn nur noch selten anzutreffen.

Der gemeine Tourist findet sie meistens nicht. Dafür gibt es aber touristen- und kiwifreundliche Begegnungstätten, wie die “Rainbow springs” in der Nähe von Rotorua. Ab ca. 21 Uhr sind dort 4 der putzigen Tiere zu beobachten. In den spärlich beleuchteten Freigehegen, die lediglich mit einer 50 cm hohen Holzbarriere umgeben sind, lebt jeweils eines der langschnabeliegen Wuschel, welche sich mit viel Geschick in grossen Grasbüscheln verstecken können. Eine Qual fuer jeden Fotojaeger, denn die neugierigen Vögel verweilen nicht mal die Hälfte der Belichtungszeit an einem Fleck. Schon gar nicht, wenn gerade ein Bus Pauschaltouristen in dem Gehege abgeworfen wurde, und es zu geht wie in einem Hühnerstall. Mit einer schwachen Hilfslampe, die dennoch kiwifreundlich war, konnten wir jedoch ein paar Videos aufnehmen. Zusätzlich sind auch ein paar unterbelichtete Momentaufnahmen eines Kiwis gelungen. Die gibt es wie immer auf Flickr.

  1. Mom
    26. Februar 2008, 19:55 | #1

    Hallo Ihr Lieben,
    war das Bild “Kerstin vor dem Kindergeschäft ” ein Wink mit dem Zaunpfahl?

  2. 26. Februar 2008, 23:46 | #2

    Auf Urupukapuka Island hab ich mal einen in freier Wildbahn gesehen, hab aber leider nur nen verschmiertes braun-kugel-mit-streifen auf braunem-boden-mit-laub-foto hingekriegt :(

  1. Bisher keine Trackbacks